Alle Beiträge von evalenaarnoldcs

Kultur braucht Unterstützung

Im Zuge der Maßnahmen zur Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus ist der komplette Kulturbetrieb zum Stillstand gekommen. Dies bedeutet insbesondere für Künstler*innen und Freiberufler*innen im kulturellen Sektor einen sofortigen Einbruch aller Einnahmen. Den Großteil des Frühlings-Programms konnte die Centralstation in den Spätsommer oder Herbst retten. Aber nicht für alles kann ein Ersatztermin gefunden werden.

Jeder kann beitragen, dass die Clubszene, Künstler*innen und Selbständige diese Zwangspause besser überstehen. Unsere Bitte ist daher: Behalten Sie, wenn möglich, Ihre Tickets und kommen Sie zu einem angebotenen Ersatztermin!
Sollte Ihnen dies nicht möglich sein, oder wird eine Veranstaltung definitiv abgesagt, können Sie den zurückerstatteten Betrag auch spenden. Ab 50,- Euro stellen wir Ihnen dafür gerne eine Spendenquittungen aus.

Kulturfreunde Centralstation e.V.
IBAN: DE38 5085 0150 0000 6555 70
BIC: HELADEF1DAS

Oder ganz einfach und sicher per PayPal:

paypal_donate

Wir danken für Ihre Solidarität!

Kulturfreunde-Logo Redesign

Nach 20 Jahren wurde es für den Verein Kulturfreunden Centralstation Zeit, ein kleines grafisches Redesign in Angriff zu nehmen. Wie aufmerksame Beobachter sicher bereits bemerkt haben, präsentieren wir uns seit 2020 mit neuem Logo. Das neue Design wurde in Zusammenarbeit mit der Grafikagentur formalin aus Darmstadt entwickelt. Schön!

Drei Großprojekte 2020

Drei große Projekte wollte der Verein Kulturfreunde Centralstation in diesem Jahr gemeinsam mit der Centralstation und weiteren Kooperationspartnern realisieren. Im Zuge der Covid-19-Pandemie müssen die zwei Projekte der ersten Jahreshälfte in das Jahr 2021 verlegt werden.

10 Jahre „Huch, ein Buch!“

Angefangen mit überschaubaren drei Veranstaltungen am Tag, hat sich das Jugend- und Kinderliteraturfestival „Huch, ein Buch!“ im Handumdrehen zu einem einwöchigen Lesefest mit täglich zahlreichen Veranstaltungen in und um Darmstadt, Lesungen an Schulen und beachtlichem Rahmenprogramm gemausert. 2020 feiert das Festival, das sich an Jugendliche und Kinder von 17 bis 5 Jahren richtet, sein zehnjähriges Jubiläum. Kinder, wie die Zeit vergeht! Und auch dieses Mal haben sich die Veranstalterinnen wieder ein originelles Motto einfallen lassen – mit „Von Bücherwürmern, Leseratten und anderen Literatieren“ dreht sich alles um zahme, wilde oder fantastische Tiergestalten.

Nachdem das Festival nun nicht wie geplant im Mai 2020 stattfinden kann, holen wir das Jubiläumsfest einfach vom 17. bis 21. Mai 2021 nach.

Alles inklusive?! 2020 – Ein Darmstädter Festival

In Fortsetzung seiner Premiere 2015 widmet sich dieses Festival vielen Fragen rund um das Thema Inklusion: Was heißt das eigentlich, Inklusion? Was bedeutet sie, wen betrifft sie überhaupt? Was versteht man unter Inklusion als gesellschaftlichem Auftrag und wie muss inklusive Kultur aussehen?

Gemeinsam mit der Wissenschaftsstadt Darmstadt, der Hochschule Darmstadt – Fachbereich Soziale Arbeit, dem Staatstheater Darmstadt, dem Freie Szene Darmstadt e.V. sowie dem Nachbarschaftsheim Darmstadt e.V. lotet der Verein Kulturfreunde Centralstation Möglichkeiten und Grenzen inklusiven Veranstaltens aus. Neben Barrieren für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen blickt das Festival auch auf exkludierende gesellschaftliche Strukturen in den Bereichen Gender, Sex, Alter, Ökonomie, psychosoziale Faktoren oder nationale Herkunft.

Auch das Festival „Alles inklusive?!“ ist vom Veranstaltungsverbot im Zuge der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie betroffen. Im Einvernehmen mit Kooperationspartner*innen wird das Festival auf den Zeitraum vom 27. April bis 17. Mai 2021 verschoben.

Die U202020 Meisterschaften des Poetry Slam

Besonders stolz sind wir darauf, vom 16. bis 19. September, das größte deutschsprachige Nachwuchsfestival für Bühnendichtung in Darmstadt ausrichten zu können – die U202020-Meisterschaft des Poetry Slam. Dafür reisen 54 Teilnehmer*innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an. In 9 Runden messen sich die größten Talente der Szene miteinander. Darüber hinaus gibt es Workshops und pädagogisches Rahmenprogramm.